AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der 2 Challenge You GmbH

1 Allgemeines

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der 2 Challenge You GmbH (nachfolgend: „2CU“) und der Kundin / dem Kunden (nachfolgend: „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrem zum Zeitpunkt der Dienstleitung gültigen Fassung.

  2. Kunden im Sinne von § 1 S. 1 sind Privatpersonen, Unternehmen sowie staatliche Einrichtungen.

2 Vertragsgegenstand

  1. Der Vertragsgegenstand ist die vollumfängliche Nutzung der Inhalte der 2 Challenge You-App.

3 Leistungsgegenstand

  1. Das Konzept enthält diverse Empfehlungen zu den Trainingsinhalten. Das Konzept berücksichtigt niveaudifferenzierend (3 Level) die jeweiligen Bedürfnisse und körperlichen Fähigkeiten des Kunden.

  2. 2CU bietet dem Kunden im Rahmen der Beantwortung/ Klärung von Rückfragen zu den Inhalten der Online Lern- und Lehrvideos eine Beratung.

  3. Folgende Leistungen werden zusätzlich angeboten: Digitale Abzeichen (Darstellung der individuellen Progression) Intra- und interindividuelle Vergleichsmöglichkeiten über ein Forum basiertes Ranking.

 

4 Zahlungsbedingungen

  1. Die Höhe der Zahlung richtet sich nach den aktuellen Preisen und gemäß der Wahl des entsprechenden Abonnements (Halbjahres- oder Ganzjahresabonnement).

  2. Derzeit stehen folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung: PayPal, Kredit- und Debitkarten

5 Haftung und Hinweise

  1. 2CU haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Kunden. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch 2CU, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Als wesentliche Vertragspflicht der 2CU zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich die in § 3 genannten Leistungen.

  2. 2CU haftet nicht für Schäden, welche aufgrund der Selbstüberschätzung bei dem Kunden zustande gekommen sind. Hält sich der Kunde nicht an die Anweisungen der 2CU und erleidet er dadurch die Schäden, so ist die Haftung der 2CU ausgeschlossen.

  3. Hiermit erkläre ich, dass die Teilnahme und die damit verbundene Durchführung der online dargebotenen „Challenges“ auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko erfolgen. 

  4. Ich verzichte hiermit ausdrücklich auf sämtliche Ansprüche gleich welcher Art aus Schadensfällen, Verletzungen oder Folgeschädigungen im Zusammenhang mit der Durchführung der Challenges.

  5. Hiermit versichert der Teilnehmer/ die Teilnehmerin, dass keine gesundheitlichen Risiken bestehen, die „Challenges“ durchzuführen.

  6. Für gesundheitliche Risiken auch solche, die dem Teilnehmer/ der Teilnehmerin nicht bekannt sind, übernimmt die 2CU keine Haftung. 

 

6 Vertragsdauer

  1. Zwischen der 2CU und dem Kunden werden grundsätzlich nur befristete Verträge geschlossen. Der Kunde hat Recht (gemäß Widerruf) innerhalb der ersten 14 Tage ab Datum des Vertragsschlusses vom Vertrag zurückzutreten. Das Abonnement endet automatisch gemäß dem vom Kunden abgeschlossenen Vertragsmodell.

 

7 Schlussbestimmungen

  1. Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.

  2. Als Gerichtsstand richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Diese AGB beruhen auf einer Vorlage der Akademie für Sport und Gesundheit.